Erneuerung der Ortsdurchfahrt Eisen

Wie der Landesbetrieb für Mobilität informiert, wird ab Montag, 20. 09.2021, mit der Erneuerung der L 146 in der Ortsdurchfahrt Eisen begonnen. Betroffen davon ist der Bereich zwischen der Einmündung der L 146 in die L 330/Hauptstraße und dem Ortsausgang Eisen. Bis 11.10. wird zunächst mit Vorarbeiten wie dem Austausch der Rinnenplatten begonnen. Während der Bauzeit wird der Fahrzeugverkehr einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. In der Zeit vom 11. bis 29. 10. wird in der Ortsdurchfahrt Eisen dann die Fahrbahndecke in sechs Bauabschnitten erneuert. Die dazu notwendigen Fräs- und Asphaltarbeiten müssen aufgrund geringer Straßenbreite und aus Gründen der Verkehrs- und Arbeitsstättensicherheit unter abschnittsweiser Vollsperrung ausgeführt werden. Betroffen hiervon sind folgende Vollsperrungsabschnitte: Bauabschnitt von der Einmündung der L 146 in die L 330/Hauptstraße bis zur Einmündung Waldbach. Der Bauabschnitt von der Einmündung Waldbach bis zur Einmündung Kladenfloß. Der Bauabschnittt von der Einmündung Kladenfloß bis Einmündung Auf der Lehn. Der Abschnitt von der Einmündung Auf der Lehn bis Einmündung Hohlstraße. Der Bereich von der Einmündung Hohlstraße bis zur Einmündung Zur Heide sowie der Bauabschnitt von der Einmündung Zur Heide bis Ortsausgang Eisen. Die Umleitung führt von der Einmündung L 146/L330 auf der L 330 in Richtung Sötern/Türkismühle, von dort über die L 135 in Richtung Neubrücke, weiter auf der L 165 in Richtung Ellweiler/Brücken und in Brücken dann auf die L 167 in Richtung Achtelsbach/Eisen. Die Gegenrichtung ist entsprechend ausgeschildert. Die Erreichbarkeit der Anliegergrundstücke im Baufeld wird nach Möglichkeit vor Ort sichergestellt. Die Information der Anlieger erfolge rechtzeitig vor Baubeginn mit Handzettel.

L. Luther

Autor: Luther Lotti

stellv. Ortsvorsteherin OT Eisen